Main Content

WG Herne (in Planung)

In Planung: Intensiv- und Beatmungs-WG Herne

Schloss Strünkede in Herne. Foto: Fotolia

Unser externer Kooperationspartner die GW GepflegtWohnen gGmbH, die für Menschen mit schweren Erkrankungen oder Beeinträchtigungen alternative Wohnformen konzipiert, plant derzeit ein weiteres WG-Projekt in Herne, der Perle des Ruhrpotts. Das Pflegeteam der GIP übernimmt auf Wunsch die intensivmedizinische Versorgung sowie Beatmungspflege.

 

Herne gehört zur Metropolregion Rhein-Ruhr. Als zweitkleinste Großstadt Deutschlands hat die ehemalige Bergbaustadt nach Berlin und München allerdings die größte Bevölkerungsdichte. Hier ist immer etwas los. Mit einer fußläufigen Erreichbarkeit vom Herner Zentrum und fünf Minuten zum Bahnhof ist die von der GW GepflegtWohnen gGmbH geplante Intensiv- und Beatmungs-WG ideal gelegen. Die barrierefreie Erdgeschoss-WG ist konzipiert für drei Bewohner. Diese finden hier zukünftig das tosende Leben vor der Tür und trotzdem Ruhe auf der WG-eigenen Terrasse im begrünten Innenhof.

 

Neben den hellen, großen Bewohnerzimmern mit Terrasse verfügt die geplante Wohngemeinschaft über geräumige Gemeinschaftsräume wie ein großes Wohnzimmer und eine WG-Küche. Jedes Zimmer wird von der GW GepflegtWohnen gGmbH mit einem Pflegebett ausgestattet. Darüber hinaus wird die Wohngemeinschaft über zwei Pflegebädern und alle Einrichtungsstandards, die für eine Intensivversorgung nötig sind, verfügen. 

Blick in ein WG-Zimmer
  • Individuelle Intensivpflege

    Entscheiden Sie sich für eine intensivpflegerische Versorgung durch die GIP, gewährleisten unsere examinierten Pflegekräfte eine umfassende und individuelle Versorgung von bis zu 24 Stunden am Tag. Nach dem Motto „Zurück ins Leben“ unterstützen sie die Bewohner, ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu führen. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie hier.

     

     

  • Für welche Krankheitsbilder ist eine WG-Versorgung geeignet?

    Informieren Sie sich hier über Krankheitsbilder, für die eine Versorgung im Rahmen der außerklinischen Intensivpflege möglich ist.

Von Anfang an gut beraten

Von der Überleitung aus der Klinik, über die Beratung bei medizinischen Hilfsmitteln bis hin zur Kostenklärung mit den zuständigen Kostenträgern erhalten Bewohner und Angehörige auf Wunsch von der GIP zuverlässige Unterstützung in allen Bereichen der Pflege. Die GW GepflegtWohnen gGmbH steht Ihnen bei allen Fragen rund um die Vermietung zur Verfügung.

Diese Seite finden Sie unter:http://www.gip-intensivpflege.de/ausserklinische-intensivpflege/betreute-wohngemeinschaften/betreute-wohngemeinschaften/wg-herne-in-planung/GIP Gesellschaft für medizinische Intensivpflege mbH 2014