Main Content

17.06.2014

Dein Gehirn weiß mehr, als du denkst – das neue Buch von Niels Birbaumer

„Das Coming-out des Locked-in: Wie das Gehirn den Sprachlosen Gehör verschafft“ oder „Kein Fall für Sterbehilfe: Über die Lebensqualität von Wachkoma- und Locked-in-Patienten“, das sind nur zwei der Themen, mit denen sich das neue, sehr lesenswerte Buch von Niels Birbaumer auseinandersetzt. Unter dem programmatischen Titel „Dein Gehirn weiß mehr, als du denkst“ stellt der Autor neue Erkenntnisse der Hirnforschung vor und manch überlieferte Sichtweise in Frage.

Cover: Niels Birbaumer "Dein Gehirn weiss mehr, als du denkst". Copyright: Ullstein Verlag

Birbaumer sieht sein Buch als Plädoyer gegen die verbreitete Ansicht, dass das menschliche Gehirn sowie unser Verhalten unveränderlich seien. Dieser im wahrsten Sinne des Wortes starren Denkweise setzen sie neue Erkenntnisse zur Neuroplastizität entgegen. Dieser Forschungsbereich der Neurobiologie geht von einer unbegrenzten Form- und Veränderbarkeit sowie Beeinflussbarkeit des Gehirns in verschiedene Richtungen aus. 

 

Er geht dabei auch auf Widersprüchlichkeiten ein, die sich durch neue wissenschaftliche Erkenntnisse sowie den medizinischen und technologischen Fortschritt ergeben. Ein Beispiel soll dies verdeutlichen: „Die Frau eines unserer Locked-in-Patienten musste erkennen, dass ihr röchelnd im Bett liegender und an die Decke starrender Gatte nichts mehr mit dem witzigen und energischen Mann von früher gemein hatte. Obwohl er bei uns gelernt hatte, per Brain-Machine-Interface (...) wieder mit seiner Umwelt zu kommunizieren, war das nicht die Normalität, die sie von ihm erwartet hatte. Sie sagte, dass sie unseren Versuchen, mit ihm in Kontakt zu treten, niemals zugestimmt hätte, wenn ihr diese vorher klar gewesen wäre. Sie plagte sich mit dem Gedanken, ob man die lebenserhaltenden Maßnahmen jetzt noch einstellen könnte. Nicht weil sie ihren Mann, sondern weil sie sich selbst erlösen wollte.“

Auf 272 Seiten zeigt der Autor, wie Erkenntnisse zur Neuroplastizität unsere Sicht auf neurologische Erkrankungen verändern können. Vom Locked-in-Patienten über Demenzkranke oder Psychopathen bis hin zu Kindern mit Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (ADS). Das Buch ist im Ullstein-Verlag erschienen und auch für ein Nicht-Fachpublikum bestens geeignet.

Niels Birbaumer leitet das Institut für medizinische Psychologie und Verhaltensneurobiologie an der Universität Tübingen. In diesem Jahr erhielt er für sein Forschungsprojekt „Kombiniertes Gehirn-Maschine-Interface zur Hirnkommunikation bei Amyothropher Lateralsklerose“ den renommierten Eva Luise Köhler-Forschungspreis.

Das Buch „Dein Gehirn weiss mehr, als du denkst“ von Niels Birbaumer ist im Ullstein Verlag erschienen. Mehr Informationen unter: www.ullsteinbuchverlage.de

Das könnte Sie auch interessieren:


Marginal Content

Wir sind für Sie da

GIP-Case Management

Tel.: 030/232 58 - 605 

E-Mail schreiben

Unsere Patienten berichten

Persönliche Erlebnisberichte unserer Patientinnen und Patienten über ihren Weg zurück ins Leben. 

 

Jetzt lesen! 

Aktuelle Patientenbroschüre

Diese Seite finden Sie unter:http://www.gip-intensivpflege.de/ausserklinische-intensivpflege/intensivpflege-news/dein-gehirn-weiss-mehr-als-du-denkst-das-neue-buch-von-niels-birbaumer/GIP Gesellschaft für medizinische Intensivpflege mbH 2014