Main Content

Überwachung Vitalfunktionen

Überwachung der Vitalfunktionen

Intensivpflegebedürftige Patientinnen und Patienten leiden in der Regel an lebensbedrohlichen oder akuten Erkrankungen. Entsprechend müssen ihre Vitalfunktionen kontinuierlich überwacht und unterstützt werden. Wir übernehmen diese intensivmedizinische Überwachung mit Hilfe von medizintechnischen Apparaten sowie durch direkte Krankenbeobachtung.

Zu den überwachten Vitalparametern gehören:

  • der Blutdruck
  • der Venen- und Arteriendruck
  • die Sauerstoffsättigung im Blut per Pulsoxymeter
  • der CO2 Gehalt im Blut
  • die Herzaktivität des Betroffenen
  • die Körpertemperatur
  • und die Atmung.

 

Bei Patienten mit Schädel-Hirn-Trauma wird zudem der Hirndruck, also der lokale Blutdruck im Gehirn, gemessen.

Durch das kontinuierliche Monitoring der Vitalfunktionen können Notfälle von unseren Pflegefachkräften schnell erkannt und die entsprechenden medizinischen Hilfsmaßnahmen eingeleitet werden.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Unsere Beatmungspflege umfasst alle pflegerischen, medizinischen und therapeutischen Behandlungsmaßnahmen der außerklinischen Heimbeatmung. Mehr erfahren

  • Wir führen die Angehörigen unserer Patientinnen und Patienten systematisch in die Durchführung spezieller Pflegemaßnahmen ein. Dazu gehören auch die Grundprinzipien der Beatmungspflege. Mehr erfahren


Marginal Content

Wir sind für Sie da

GIP-Case Management

Tel.: 030/232 58 - 605 

E-Mail schreiben

Unsere Patienten berichten

Persönliche Erlebnisberichte unserer Patientinnen und Patienten über ihren Weg zurück ins Leben. 

 

Jetzt lesen! 

Aktuelle Patientenbroschüre

Diese Seite finden Sie unter:http://www.gip-intensivpflege.de/ausserklinische-intensivpflege/leistungen/heimbeatmung/ueberwachung-vitalfunktionen/GIP Gesellschaft für medizinische Intensivpflege mbH 2014