Main Content

03.03.2016

Ehemalige Intensivpatientin absolviert Schülerpraktikum in der GIP-Verwaltung

Bis vor vier Wochen war Tuka noch auf eine umfassende intensivpflegerische Betreuung angewiesen. Sie wurde in ihrem Alltag rund um die Uhr von einem GIP-Pflegeteam begleitet. Mittlerweile ist ihr Tracheostoma verschlossen und sie meistert ihren Alltag selbstständig. Ihr zweiwöchiges Schülerpraktikum absolviert sie im Marketingbereich der GIP-Hauptverwaltung.

Tuka und das GIP-Marketingteam im Büro der GIP. Foto: GIP
Tuka und das GIP-Marketingteam im Büro der GIP. Foto: GIP

Am Tag der seltenen Erkrankungen, dem 29. Februar 2016, startete die 19-jährige Berlinerin Tuka ihr Schülerpraktikum in der Marketingabteilung der GIP. Das Besondere: Noch vor vier Wochen war die GIP Intensivpflege nicht nur Tukas  Praktikumsbetrieb, sondern vielmehr der sie versorgende Intensivpflegedienst. Doch Tukas Gesundheitszustand hat sich maßgeblich verbessert. Ihr Tracheoastoma konnte verschlossen werden. Wir freuen uns sehr, über Tukas Fortschritte und über die Wahl ihres Praktikums in unserer Berliner Hauptverwaltung.

Tuka interessiert sich für Marketing und mag kreatives Arbeiten. „Ich freue mich auf die Abwechslung zum Schulalltag und möchte viel lernen“, erzählt Tuka an ihrem ersten Praktikumstag. Jeden Morgen wird sie von einem Fahrdienst um kurz nach 8:o0 Uhr in der Berliner GIP-Verwaltung abgesetzt und am frühen Nachmittag wieder abgeholt. In den Stunden dazwischen gibt es viel zu tun. Nachdem die Berlinerin die einzelnen Abteilungen der GIP kennengelernt hat und ihr das Marketingteam seine zahlreichen Aufgaben aufgezeigt hat, erhält sie nun erste eigene, kleine Arbeitsaufträge.

Überall mal reinschnuppern

Stephanie bespricht mit Tuka die neuen Entwürfe für das Magazin Intensivpflege. Foto: GIP
Stephanie bespricht mit Tuka die neuen Entwürfe für das Magazin Intensivpflege. Foto: GIP

Während des Praktikums soll die Schülerin einen umfassenden Einblick in die Welt des Marketings bekommen. So unterstützt sie z.B. Mediengestalterin Michaela im Anzeigenbereich beim Heraussuchen von Belegexemplaren oder hilft Onlineredakteur Björn dabei, aktuelle Beiträge auf  Facebook-Fanpage der GIP zu veröffentlichen.

 

Tuka schreibt gern und verfasst gerade einen Beitrag über ihr Leben mit Intensivpflege. Mit einem Videotagebuch soll ihr Praktikum bei der GIP dokumentiert werden. Für Tuka wie auch das GIP-Marketingteam ist das Praktikum eine neue Erfahrung. Bis zum 11. März bleibt es spannend. Was wohl alle noch voneinander lernen werden? Dann endet Tukas Praktikum. Wir wünschen ihr bis dahin viel Freude und interessante Einblicke.

 

 

Tukas Praktikum in Bildern:

Tuka und Björn erstellen ein Facebook-Posting. Foto: GIP
Tuka und Björn erstellen ein Facebook-Posting. Foto: GIP
Tuka und Björn erstellen ein Facebook-Posting. Foto: GIP
Tuka und Björn erstellen ein Facebook-Posting. Foto: GIP
Tuka schreibt einen Beitrag über ihr Leben mit Intensivpflege. Foto: GIP
Tuka schreibt einen Beitrag über ihr Leben mit Intensivpflege. Foto: GIP
Tuka sucht Zeitungsbelege für Anzeigenrechznungen raus. Foto: GIP
Tuka sucht Zeitungsbelege für Anzeigenrechznungen raus. Foto: GIP
Anna und Tuka besprechen eine Telefonaktion. Foto: GIP
Anna und Tuka besprechen eine Telefonaktion. Foto: GIP
Tuka telefoniert mit Pflegekräften Foto: GIP
Tuka telefoniert mit Pflegekräften  Foto: GIP
Björn zeigt Tuka wie man einen Beitrag auf der Website erstellt. Foto: GIP
Björn zeigt Tuka wie man einen Beitrag auf der Website erstellt.  Foto: GIP
 
 

Hier berichten unsere Patienten persönlich über ihren Weg zurück ins Leben trotz schwerer Erkrankung oder Behinderung. Regelmäßig kommen neue Erlebnisberichte hinzu. Mehr erfahren

Unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter berichten über ihren oft nicht ganz alltäglichen Arbeitsalltag bei der GIP. Mehr erfahren

Diese Seite finden Sie unter:http://www.gip-intensivpflege.de/dein-pflegejob/pflegejob-news/ehemalige-intensivpatientin-absolviert-schuelerpraktikum-in-der-gip-verwaltung/GIP Gesellschaft für medizinische Intensivpflege mbH 2014