Main Content

23.05.2014

GIP- und GIP Bayern-Teamleitertreffen überzeugte durch Infotainment und große Gefühle

Zum alljährlichen Teamleitertreffen in Berlin reisten 250 Teamleiter der GIP und GIP Bayern aus ganz Deutschland an, um sich am 6. und 7. Mai zu begegnen und Neues kennenzulernen. Im Mittelpunkt des zweitägigen Treffens standen die Themen Wertschätzung und Konfliktmanagement. Emotionaler Höhepunkt war die Verleihung der SOLEO GIP-Awards, mit denen die Leistungen von Pflegeteams gewürdigt wurden.

„Zusammen schaffen wir das“: Teamleitertreffen Mai 2014 von GIP und GIP Bayern in Berlin. Foto: Pedro Becerra

Mit unterschiedlichen Erwartungen reisten Teamleiter aus ganz Deutschland zum Veranstaltungsort, dem Umweltforum in Berlin, an. Nadja Becker, Teamleiterin aus Brandenburg, wollte sich gerne auf den neuesten Stand bringen und mit Pflegedienstleitung sowie Teamleitern aus der Umgebung austauschen: „Vielleicht besteht die Möglichkeit, sich noch besser zu unterstützen.“ Georg Stapelfeld, Teamleiter aus Niedersachsen, war zum ersten Mal dabei und freute sich darauf, neue Kollegen zu treffen und die Leute kennenzulernen, mit denen er sonst nur am Telefon zu tun hat.


Geschäftsführer Marcus Carrasco-Thiatmar ging in seiner Eröffnungsrede zunächst auf die Bausteine der erfolgreichen Arbeit beider Intensivpflegedienste ein und richtete danach seinen Blick auf zukünftige Projekte. Eine stärkere Regionalisierung mit Büros und direkten Ansprechpartnern vor Ort sowie regionale Mitarbeitertreffen im Herbst 2014 kamen bei den Zuhörern besonders gut an, ebenso wie die flachen Hierarchien. „Die Nähe zu den Führungskräften hat mir gut gefallen“, kommentierte Katrin Hasenbein, Teamleiterin aus Niedersachsen, die Veranstaltung entsprechend.

Tränen und Konfetti

Erstmalig verlieh die GIP die SOLEO GIP-Awards, mit denen Pflegeteams für besondere Leistungen innerhalb der Versorgung ihrer intensivpflegebedürftigen Patienten sowie für ihr Engagement über den Pflegealltag hinaus gewürdigt wurden. In seiner Laudatio betone Marcus Carrasco-Thiatmar, dass alle Teams jeden Tag wertvolle Arbeit leisten würden und bedankte sich für diese Teamleistung. Die ersten drei Plätze wurden durch die jeweils zuständigen, regionalen Pflegedienstleiter ausführlich gewürdigt. Ihre Darstellungen sowie die Verleihung der Auszeichnungen sorgten nicht nur bei den Geehrten für starke emotionale Momente. Spätestens beim Konfettifeuerwerk, dem Mottolied  „Was wir alleine nicht schaffen, das schaffen wir nur zusammen“ sowie den begleitenden Standing Ovations stand den Anwesenden die Rührung ins Gesicht geschrieben.

Die schönsten Momente - Highlights des Teamleitertreffens

Auch in diesem Jahr zwei Tage volles Programm beim GIP-GIP Bayern-Teamleitertreffen in Berlin. Foto: Pedro Becerra
Auch in diesem Jahr zwei Tage volles Programm beim GIP-GIP Bayern-Teamleitertreffen in Berlin. Foto: Pedro Becerra
Im Gespräch: Teamleiterin aus der außerklinischen Intensivpflege beim Teamleitertreffen von GIP und GIP Bayern. Foto: Pedro Becerra
Im Gespräch: Teamleiterin aus der außerklinischen Intensivpflege beim Teamleitertreffen von GIP und GIP Bayern. Foto: Pedro Becerra
Vor der Verleihung: Die SOLEO-GIP Awards 2013. Foto: Pedro Becerra
Vor der Verleihung: Die SOLEO-GIP Awards 2013. Foto: Pedro Becerra
Beifall: Die Themen des Treffens kamen bei vielen Teamleiterinnen und Teamleitern gut an. Foto: Pedro Becerra
Standing Ovations und Konfetti: Preisverleihung der ersten SOLEO-GIP-Awards. Foto: Pedro Becerra
Standing Ovations und Konfetti: Preisverleihung der ersten SOLEO-GIP-Awards. Foto: Pedro Becerra
Glückliche Pflegekräfte bei der Verleihung der SOLEO-GIP-Awards zusammen mit GIP-GIP Bayern-Geschäftsführer Marcus Carrasco-Thiatmar. Foto: Pedro Becerra
Glückliche Pflegekräfte bei der Verleihung der SOLEO-GIP-Awards zusammen mit GIP-GIP Bayern-Geschäftsführer Marcus Carrasco-Thiatmar. Foto: Pedro Becerra
Alle SOLEO-Beiträge konnten von den Teamleitern in einer kleinen Ausstellung besichtigt werden. Foto: Pedro Becerra
Alle SOLEO-Beiträge konnten von den Teamleitern in einer kleinen Ausstellung besichtigt werden. Foto: Pedro Becerra
Gute Stimmung. Teamleiterinnen und Teamleiter beim jährlichen Treffen in Berlin. Foto: Pedro Becerra
Gute Stimmung. Teamleiterinnen und Teamleiter beim jährlichen Treffen in Berlin. Foto: Pedro Becerra
An beiden Veranstaltungstagen herrschte ausgelassene Stimmung. Foto: Pedro Becerra
An beiden Veranstaltungstagen herrschte ausgelassene Stimmung. Foto: Pedro Becerra
Ein Hoch auf die Pflege. Natürlich kam auch das gemeinsame Feiern beim Teamleitertreffen von GIP und GIP Bayern nicht zu kurz. Foto: Pedro Becerra
Ein Hoch auf die Pflege. Natürlich kam auch das gemeinsame Feiern beim Teamleitertreffen von GIP und GIP Bayern nicht zu kurz. Foto: Pedro Becerra
Erinnerungsfoto: GIP-Teamleiterinnen gemeinsam an der Spree. Foto: Pedro Becerra
Erinnerungsfoto: GIP-Teamleiterinnen gemeinsam an der Spree. Foto: Pedro Becerra
Das Teamleitertreffen bot Zeit und Raum für Gespräche. Foto: Pedro Becerra
Das Teamleitertreffen bot Zeit und Raum für Gespräche. Foto: Pedro Becerra
Die Abendveranstaltung des Teamleitertreffens fand im beliebten Berliner Sage Restaurant statt. Foto: Pedro Becerra
Die Abendveranstaltung des Teamleitertreffens fand im beliebten Berliner Sage Restaurant statt. Foto: Pedro Becerra
Nachtschwärmer. GIP-Teamleiterinnen verbrachten einen gepflegten Abend in Berlin. Foto: Pedro Becerra
Nachtschwärmer. GIP-Teamleiterinnen verbrachten einen gepflegten Abend in Berlin. Foto: Pedro Becerra
Das Umweltforum Berlin war auch diesmal wieder bis auf den letzten Platz gefüllt. Foto: Pedro Becerra
Das Umweltforum Berlin war auch diesmal wieder bis auf den letzten Platz gefüllt. Foto: Pedro Becerra
So ein Theater. Am zweiten Veranstaltungstag ging es um das Thema Konfliktmanagement begleitet von kurzen Rollenspielen. Foto: Pedro Becerra
So ein Theater. Am zweiten Veranstaltungstag ging es um das Thema Konfliktmanagement begleitet von kurzen Rollenspielen. Foto: Pedro Becerra
Alltägliche Pflegeprobleme und ihre Lösung. Der zweite Veranstaltungstag startete mit dem wichtigen Thema Konfliktmanagement. Foto: Pedro Becerra
Alltägliche Pflegeprobleme und ihre Lösung. Der zweite Veranstaltungstag startete mit dem wichtigen Thema Konfliktmanagement. Foto: Pedro Becerra
Bitte lächeln. Gruppenfoto der Teamleiterinnen und Teamleiter im Umweltforum Berlin. Foto: Pedro Becerra
Bitte lächeln. Gruppenfoto der Teamleiterinnen und Teamleiter im Umweltforum Berlin. Foto: Pedro Becerra
Freuten sich über das zweitägige Treffen: Teamleiterinnen von GIP und GIP Bayern. Foto: Pedro Becerra
Freuten sich über das zweitägige Treffen: Teamleiterinnen von GIP und GIP Bayern. Foto: Pedro Becerra
Geballte Pflegepower: Unsere Teamleiterinnen und Teamleiter posieren für die Kamera. Foto: Pedro Becerra
Geballte Pflegepower: Unsere Teamleiterinnen und Teamleiter posieren für die Kamera. Foto: Pedro Becerra

Große Wertschätzung

Thematisch passend wurde der erste Veranstaltungstag durch den Vortrag „Wertschätzung in der Pflege“ abgerundet. Dabei ging Personalleiterin Anne-Kathrin März auf die verschiedenen Bereiche der Wertschätzung ein und mahnte, dass erfolgreich geleistete Arbeit oft im Alltäglichen zu verschwinden drohe. „Wertschätzung, ist die eigentliche Führungskraft einer Führungskraft“, appellierte sie und gab den Teamleitern eine Checkliste mit einfachen Tipps für mehr Wertschätzung mit auf den Weg. Der Abend klang im angesagten Berliner SAGE-Restaurant aus und wurde für persönliche Gespräche mit Kollegen sowie der Geschäftsführung genutzt.

Szenen aus der Pflege

Der zweite Veranstaltungstag startete praxisnah und interaktiv mit dem Thema „Konfliktmanagement im täglichen Geschehen“. Mittels dreier Rollenspiele, durch Mitglieder der Mitarbeiterfachgruppe, wurden verschiedene Konfliktsituationen aus dem Team- und Pflegealltag vorgestellt. Kommunikationstrainerin Iris Christina Steinmeier analysierte die dargestellten Situationen und gab wertvolle Tipps, wie man den potenziellen Konflikten professionell begegnen kann. Als Grundlagen galten auch hier Respekt, Achtsamkeit und Wertschätzung.


„Worte können Fenster sein oder Mauern.“ Das Auditorium hörte in dieser lebendigen Präsentation viel über Kommunikationsregeln, Gesprächstechniken und Kommunikationssperren. „Rollenspiel und Vortrag waren spitzenmäßig, sehr real“, lobte Bianka Dix, Teamleiterin aus Sachsen, die Darbietung. Nadja Becker, Teamleiterin aus Brandenburg, stimmte ihr zu: „Ich habe viel gelernt, zum Beispiel über Körperhaltung und die persönliche Haltung, die ich einnehme.“

Eingefangen: Stimmen zum Teamleitertreffen

GIP und GIP Bayern: Ausgezeichnete Qualität

Die Teamleiter wurden im Anschluss von Andrea Öttl, Leiterin Fortbildung und Qualifizierung, über das Fortbildungsangebot informiert, welches im Mai erstmalig nach DIN ISO 29990 zertifiziert wurde. Damit sind GIP und GIP Bayern die ersten Intensivpflegedienste in Deutschland, die diese Qualitätsnorm bei ihren Lerndienstleistungen erfüllen.

 

Das Teamleitertreffen endete mit einer weiteren Erfolgsmeldung – GIP und GIP Bayern wurden erneut durch die Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS) zertifiziert. Sven Theinert, Leiter des Qualitätsmanagements, informierte über diese Qualitätsstandards und stellte das neue Pflegemanagementhandbuch vor.


Christine Könner, stellvertretende Pflegedienstleiterin aus Sachsen, lobte das Teamleitertreffen als wichtige Plattform: „Die Teamleiter entlasten uns vor Ort und daher ist es notwendig, dass sie durch Informationen und Instrumente gestärkt werden.“ Dieser Meinung schloss sich Nico Manske, Teamleiter aus Brandenburg, an: „Das Treffen war sehr motivierend für mich, weil ich gemerkt habe, dass ich nicht alleine bin und mich über meine Themen austauschen konnte.“


Marcus Carrasco-Thiatmar freute sich über das positive Feedback und betonte, dass Wertschätzung und Konfliktmanagement auch weiterhin wichtige Themen bleiben werden, die ihren Platz im Alltag finden müssten. Das nächste Teamleitertreffen ist für das Frühjahr 2015 geplant.

You can find this page under: http://www.gip-intensivpflege.de/en/dein-pflegejob/pflegejob-news/gip-und-gip-bayern-teamleitertreffen-ueberzeugte-durch-infotainment-und-grosse-gefuehle/© GIP Gesellschaft für medizinische Intensivpflege mbH 2011