Main Content

SOLEO-Beiträge: Platz 4

Der 4. Platz geht an das Team von Herrn Schmitz aus Rheinland-Pfalz. Ihr Beitrag ist eine eigene Ausgabe des „Zornheimer Kurier“ mit dem Titel: „Ein konstantes Team kann Wunder bewirken“. In der 11-seitigen Zeitung berichten sie über ihre Erlebnisse in der 24-Stunden Versorgung, über Höhen und Tiefen, Herausforderungen und Erfolge mit ihrem Patienten. 

 

Der 64-jährige Winzermeister erlitt 2012 eine Hirnblutung und wird seitdem vom GIP-Team zu Hause intensivmedizinisch versorgt. In den ersten Monaten lernte Herrn Schmitz viele Pflegekräfte kennen und konnte sich schwer auf diese einstellen. Erst nachdem Konstanz in das Team einkehrte und der Patient eine PEG-Anlage zur Nahrungsaufnahme bekam, verbesserte sich sein Allgemeinzustand.  

 

Dem Team ist es gelungen, die Nachtaktivität des ehemaligen Winzermeisters in einen normalen Tag-/Nachtrhythmus umzukehren, so dass er aktiv an Therapien teilnehmen konnte. Durch diese Verbesserung seines Allgemeinzustandes hat auch seine Selbstständigkeit zugenommen. Er kann ohne Unterstützung an der Bettkante sitzen, nimmt Freizeitangebote wie Malen und Lesen wahr, beteiligt sich an Schluck, -Sprach, und Bewegungsübungen und kann sich unter Führung die Haare kämmen.

Herr Schmitz hat eine große Familie, die ihn stets motivierten und für ihn da ist. Alle helfen gemeinsam mit, um ihm beispielsweise seinen ersten Ausflug nach fast 1 ½ Jahren zu ermöglichen. Am 04. März 2014 zum traditionellen Fastnachtsumzug bauten sie ihm eine Rampe und er konnte als Mexikaner verkleidet, das bunte Treiben vor seinem Haus live verfolgen. Es war laut und Bonbons flogen durch die Luft. Herr Schmitz weinte vor Freude und auch seine Ehefrau war froh, dass der erste Ausflug so ein Erfolg wurde: Erst war ich skeptisch, ob es nicht zu viel für ihn wird, aber jetzt bin ich froh, dass wir es gewagt haben. Irgendwann muss man sich ja trauen und rausgehen. 

 

Herr Schmitz möchte gerne wieder ein Schnitzel essen. Daher arbeitet das Team daran, seine Schluckstörung zu verbessern. Damit er dieses wieder selbstständig genießen kann. Zudem wünscht sich der Winzermeister einen Ausflug in seine geliebten Weinberge, so dass er selber sehen kann, wie es seinen Weinreben geht.

You can find this page under: http://www.gip-intensivpflege.de/en/dein-pflegejob/pflegejob-news/soleo/soleo-beitraege-platz-4/© GIP Gesellschaft für medizinische Intensivpflege mbH 2011