Main Content

SOLEO-Beiträge: Platz 6

Das Team um Frau Porsfeld aus Nordrhein-Westfalen überzeugte mit seinem sehr persönlichen Beitrag, zusammengefasst im „Porsfelder Tagesblatt“, und gewinnt damit den 6. Platz beim SOLEO GIP-Award. Das gute Zusammenwirken von Pflegekräften, Therapeuten und Angehörigen hat den Gesundheitszustand der Wachkomapatientin stetig verbessert.

Sie hat einen geregelten Schlaf-/Wachrhythmus sowie verlängerte Aufmerksamkeitsphasen, in denen sie eindeutig lächelt. Schluckreflexe und Mundöffnungen wurden trainiert, so dass Frau Porsfeld passierte Kost in kleinen Mengen zu sich nehmen kann. Zudem finden Übungen mit dem Stehtrainer und der Sprechkanüle statt sowie Dehnungen um Muskelverkürzungen vorzubeugen. Sie reagiert auf äußere Reize wie Musik, persönliche Ansprache oder Schritte.


Das Team versucht, das Selbstbild ihrer Klientin und die damit verbundene Lebensqualität zu bewahren. Dies geschieht durch aktivierende und individuelle Pflege sowie zugewandten zwischenmenschlichen Begegnungen und der Aufrechterhaltung sozialer Kontakte.

Die Wertschätzung durch den Ehemann sowie dessen engagierte Unterstützung ist für das Team eine wichtige Komponente. Seine Frau stünde immer im Mittelpunkt und die Pflegekräfte verdienten seine größte Hochachtung. Gemeinsame Erlebnisse wie ein Gartenfest, ein Weihnachtsessen oder die alljährlichen Urlaubs- und Freizeitaktivitäten schweißen Patientin, Angehörige und das Team enger zusammen. Gegenseitige Rücksichtnahme, Einfühlsamkeit, Zuverlässigkeit, Toleranz, Ideen, Gespräche, Fröhlichkeit und Freude am Beruf machen das Team einzigartig sowie der Leitspruch der Teamleiterin Silvia Fischer: „Pflegt und behandelt Frau Porsfeld so, wie ihr gepflegt werden möchtet.“

You can find this page under: http://www.gip-intensivpflege.de/en/dein-pflegejob/pflegejob-news/soleo/soleo-beitraege-platz-6/© GIP Gesellschaft für medizinische Intensivpflege mbH 2011