Main Content

12.11.2011

Zwei Tage, volles Programm – das GIP-Pro Vita-Teamleitertreffen Herbst 2011

Am 8. und 9. November 2011 veranstalteten die GIP Gesellschaft für medizinische Intensivpflege mbH sowie die Pro Vita Gesellschaft für Außerklinische Intensivpflege mbH ihr diesjähriges Herbst-Teamleitertreffen. Veranstaltungsort war das Grand City Hotel Globus Berlin.

Empfang der aus dem gesamten Bundesgebiet angereisten Teamleiter von GIP und Pro Vita. Foto: Dario Lehner

Verschiedene Vorträge und Diskussionsrunden informierten die aus dem gesamten Bundesgebiet angereisten Teamleiterinnen und Teamleiter über aktuellen Themen aus den  beiden Pflegediensten und vermittelten neues Fachwissen aus der außerklinischen Intensivpflege. Parallel zur offiziellen Veranstaltung konnten bereits im Vorfeld des Treffens gecastete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Modelqualitäten beweisen. In Zusammenarbeit mit einem professionellen Fotografen wurden Teambilder für die neue Corporate-Bildwelt der GIP geshootet.

Die Eröffnung des Teamleitertreffens übernahm GIP- und Pro Vita-Geschäftsführer Marcus Carrasco-Thiatmar. Nach einem herzlichen Willkommen an alle neuen Mitarbeiter präsentierte er aktuelle Daten und Fakten aus den Unternehmen. Dabei griff er auch Themen wie den Fachkräftemangel in der Pflege auf, plädierte hier jedoch für eine differenzierte Sichtweise. So sei nicht pauschal bundesweit von einem Fachkräftemangel zu reden. Vielmehr unterschieden sich die Bundesländer voneinander, was sich auch in der Personalsituation der Intensivpflegedienste widerspiegele. Entsprechend verwies Marcus Carrasco-Thiatmar darauf, dass die große Herausforderung für Pflegedienste in Zukunft darin bestünde, ihre Mitarbeiter zu halten und zu binden. Die Unternehmensführung von GIP und Pro Vita arbeite an entsprechenden Lösungen.

Welchen Beitrag Teamleiter zur Mitarbeitereinarbeitung und -bindung leisten können, stellte anschließend eine erfahrene Teamleiterin der GIP vor. Ihr Vortrag hatte den Titel „Nachhaltige Einarbeitung als wichtiger Baustein in der Mitarbeiterbindung an das Unternehmen – Was kann die Teamleitung tun?“. Sie betonte darin, wie wichtig die ersten Tage sowie soziale und emotionale Faktoren für die Bindung neuer Mitarbeiter seien. Der Vortrag wurde vom Publikum mit großem Beifall aufgenommen und am zweiten Veranstaltungstag in einer Feedbackrunde diskutiert.

Nach einer kurzen Mittagspause ging es am Nachmittag praxisorientiert weiter. Wegen guter Resonanz bei einem der letzten Teamleitertreffen bereits zum zweiten Mal eingeladen, berichtete ein Experte aus der Medizintechnik über die „Trachealkanülenversorgung bei Kindern und Erwachsenen“.

Anschließend hieß es für alle Teamleiter raus aus dem Tagungshotel und rein in den Club. In der eigens angemieteten Narva-Lounge am Warschauer Platz ließen die Teilnehmer bei angeregten Gesprächen sowie Karaoke-Show den Tag ausklingen.  

Der zweite Veranstaltungstag startete mit einem exklusiven Ausblick auf die neue Bildwelt der GIP sowie weitere Marketingprojekte. Anschließend standen wieder pflegerische Fachthemen im Fokus des Teamleitertreffens.  In einem Vortrag zur „Phonationsversorgung von beatmeten Kindern“ erläuterten die speziell für dieses Thema eingeladenen Referenten, welche Besonderheiten und Herausforderungen die Sprachentwicklung bei tracheotomierten Kindern bietet.  

Den Höhepunkt des zweiten Veranstaltungstages bildete die Vorstellung des neuen GIP-Pro Vita-Fortbildungskonzeptes für 2012. In diesem Kontext konnte die Fortbildungsabteilung den Teamleitern interessante Neuigkeiten berichten. So wurde das Fortbildungsangebot „Basisqualifikation außerklinische Beatmungspflege“ der GIP nunmehr offiziell durch die Deutsche Interdisziplinäre Gesellschaft für Außerklinische Beatmung (DIGAB) anerkannt. Teilnehmer, die dieses interne Fortbildungsangebot erfolgreich absolvieren, erhalten zukünftig ein offizielles Zertifikat mit dem Titel „Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung“. Die GIP gehört damit zu den wenigen Unternehmen in Deutschland, die bislang eine derartige DIGAB-Akkreditierung für Fortbildungen erhalten haben.

Nach zwei langen Tagen ging das GIP-Pro Vita-Teamleitertreffen am Mittwochabend erfolgreich zu Ende. Das Feedback der Teilnehmer fiel positiv aus. So kamen vor allem die Fachvorträge gut an und auch die Kombination von Veranstaltungsort und Hotel wurde positiv bewertet.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Von der examinierten Pflegekraft zur Fachkraft für außerklinische Intensivpflege und Beatmung – bilden Sie sich erfolgreich weiter in der GIP-Akademie! more

  • Unser GIP-Personalteam beantwortet häufig gestellte Fragen zum Thema Pflegeberuf und Karriere in der medizinischen Intensivpflege. more


Marginal Content

Wir sind für Sie da

GIP-Personalteam

Tel.: 030/232 58 - 888

E-Mail schreiben

GIP-Pflegejobs finden

GIP Karriere auf Facebook

Unsere Karriere-Community mit Infos, News und Tipps rund um Beruf und Fortbildung bei der GIP. 

 

Jetzt Fan werden!

Mitarbeiter Erfahrungsberichte

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter berichten über ihre Arbeit bei der GIP.

 

Lesen Sie nach!

You can find this page under: http://www.gip-intensivpflege.de/en/dein-pflegejob/pflegejob-news/zwei-tage-volles-programm-das-gip-pro-vita-teamleitertreffen-herbst-2011/© GIP Gesellschaft für medizinische Intensivpflege mbH 2011