Main Content

GIP-Newsletter - Karriere & Fortbildung aktuell

Liebe Pflegekräfte, liebe Leserinnen und Leser,

unter dem Motto "Aus einem Team wird EIN Team" firmiert unser bayrischer Schwesterpflegedienst Pro Vita seit dem 1. Juli als GIP Bayern. In diesem Newsletter finden Sie alle Informationen zum neuen Namen und den Hintergründen. Freuen Sie sich zudem auf einen ausführlichen Rückblick auf unsere gemeinsame Fachtagung mit dem SelbstHilfeVerband - FORUM GEHIRN e. V. sowie dem Locked-In-Syndrom e. V. (LIS). Schließlich hat uns noch ein drittes Thema in den letzten Wochen sehr bewegt: das große Hochwasser in vielen Teilen Deutschlands. Es hat auch eine GIP-Mitarbeiterin getroffen. Um zu helfen, haben wir die Aktion "Hochwasserhilfe für GIP-Mitarbeiter" ins Leben gerufen. Wir würden uns über Ihre Unterstützung sehr freuen.

Viel Spaß beim Lesen

Ihr GIP-Team

Pro Vita wird GIP Bayern

01.07.2013

Nachdem die bundesweit tätige GIP und die im bayrischen Raum ansässige Pro Vita bereits seit mehreren Jahren in guter Partnerschaft und im Interesse ihrer intensivpflegebedürftigen Patienten eng zusammen arbeiten, rücken beide Unternehmen nun ab 1. Juli noch ein Stück näher. Mehr erfahren

Thomas Mitterer, der als Zimmermann einen schweren Unfall hatte, besucht seit sechs Jahren die Bad Endorfer Therme zur Physiotherapie im Wasser. Mehr erfahren

Tipp: Lesen Sie den Blog-Beitrag unseres Geschäftsführers Marcus Carrasco-Thiatmar zum Thema

Fachtagung in Berlin

12.06.2013

Am 8. Juni 2013 fand in Berlin die erste gemeinsame Fachtagung des SelbstHilfeVerbands - FORUM GEHIRN e. V., des Locked-In-Syndrom e.V. (LIS) und der Gesellschaft für medizinische Intensivpflege mbH (GIP) statt. In vielseitigen Referaten und praxisnahen Workshops tauschten sich die rund 100 Teilnehmer zum Thema „Der lange Weg zurück ins Leben von Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen“ aus. Angehörige, Patienten, Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte kamen miteinander ins Gespräch und fanden auf viele ihrer Fragen schlüssige Antworten. Mehr erfahren

GIP-Hochwasserhilfe

19.06.2013

Die Pegelstände sinken wieder und somit wird auch das Ausmaß der Schäden vollends sichtbar. Viele Menschen haben durch das schlimmste Hochwasser seit Jahrzehnten ihr Zuhause verloren. Experten schätzen die Gesamtschäden auf rund 18 Milliarden Euro. Die Aufräumarbeiten laufen bereits auf Hochtouren und viele helfende Hände packen mit an. Mehr erfahren

Aktuelle Stellenangebote von GIP und GIP Bayern

Arbeiten Sie in Deutschlands größtem Intensivpflegeteam. In unserer Pflege Jobbörse finden Sie aktuelle Pflege Jobs sowie Jobs in der Verwaltung von GIP und GIP Bayern. Mehr erfahren

Work & Travel ist unser erfolgreiches Jobprofil für mobile Pflegekräfte. Hier stellen wir dir unser neues Work & Travel-Angebot vor. Mehr erfahren

Diese Seite finden Sie unter:http://www.gip-intensivpflege.de/newsletter-folder/newsletter-karriere-fortbildung/2013-5/gip-newsletter-karriere-fortbildung-aktuell/GIP Gesellschaft für medizinische Intensivpflege mbH 2014