Main Content

16.04.2012

Die GIP gratuliert zur 20. DIGAB-Jahrestagung

20. DIGAB-Jahrestagung - 7. Beatmungssymposium

Das Veranstaltungshighlight der Intensivpflegebranche im April ist die 20. Jahrestagung der DIGAB, die zusammen mit dem 7. Beatmungssymposium unter Schirmherrschaft der DGP ausgerichtet wird. GIP-Pro Vita-Geschäftsführer Marcus Carrasco-Thiatmar gratuliert der DIGAB zum 20. Jubiläumskongress: „Natürlich ist auch die GIP als DIGAB-Mitglied traditionell in diesem Jahr wieder mit dabei.“ 


Wichtige Konstante in der DIGAB-Arbeit ist die Interdisziplinarität. Im diesjährigen Grußwort der Tagungspräsidenten Thomas Barchfeld, Dominic Dellweg und Karsten Siemon sowie des DIGAB-Vorsitzenden Wolfram Windisch zur Veranstaltung heißt es entsprechend: „Die Besonderheit der Arbeitsgruppe damals wie auch der DIGAB heute war und ist immer der interdisziplinäre Charakter, nicht nur innerhalb der Medizin, sondern auch über die aktive Einbindung von Betroffenen.“ Dieser Ansatz spiegelt sich auch in der diesjährigen 20. Jubiläumstagung wider. Entsprechend lautet das Leitmotiv „Brückenschläge“. Im Grußwort heißt es dazu: „Wieder gibt es ein breites Veranstaltungsprogramm mit pädiatrischen, neurologischen, pneumologischen und traumatologischen Themen über die Beatmung selber, ihr Umfeld bis hin zu ihrer Beendigung. Dabei steht wie immer die offene Diskussion im Vordergrund.“ 

Anlässlich der 20. Jahrestagung unterstreicht GIP-Pro Vita-Geschäftsführer Marcus Carrasco-Thiatmar die Bedeutung der DIGAB: „Die Beatmungspflege in Deutschland hat sich in den letzten Jahren schnell entwickelt. Da ist es wichtig, dass die DIGAB diesen Prozess durch ihre interdisziplinäre Arbeit begleitet und immer wieder wertvolle Impulse für die Verbesserung der Pflegequalität gibt.“ 

Die Jubiläumsveranstaltung läuft vom 26. bis zum 28. April 2012. Tagungsort ist das Kongress Palais Kassel. An allen drei Veranstaltungstagen erwartet die Teilnehmer ein breites Spektrum an Workshops und Fachvorträgen sowie eine große Fachausstellung. Das GIP-Team freut sich im Kolonnadenfoyer 39 auf interessante Kontakte sowie Diskussionen.

Die GIP ist langjähriges Mitglied der Deutschen Interdisziplinären Gesellschaft für Außerklinische Beatmung. Branchenübergreifend wird die DIGAB als die wissenschaftliche Fachkompetenz für Beatmungspflege in Deutschland anerkannt. Mit der S2-Leitlinie „Nichtinvasive und invasive Beatmung als Therapie der chronischen respiratorischen Insuffizienz“ setzt die DIGAB aktuell den wissenschaftlichen Expertenstandard für Beatmungspflege in Deutschland.

Die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e. V. (DGP) hat aktuell rund 3.000 Mitglieder. Ziel der Gesellschaft ist die Förderung der Wissenschaft, Forschung und Lehre, sowie der Fort- und Weiterbildung, Prävention, Krankenversorgung und Rehabilitation im Bereich Pneumologie sowie der Intensivmedizin mit Schwerpunkt Beatmungsmedizin.  

Das wissenschaftliche Programm der 20. Jahrestagung

Das Veranstaltungsprogramm als PDF zum Download: http://www.beatmungskongress2012.de

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Immer aktuell informiert. Hier können Sie unsere regelmäßigen GIP-Newsletter abonnieren und erhalten News sowie Themen direkt in Ihr Mail-Postfach. Mehr erfahren

  • Wir recherchieren regelmäßig nach interessanten Internetangeboten zum Thema medizinische Intensivpflege und Heimbeatmung. Unsere Empfehlungen haben wir für Sie zusammengestellt. Mehr erfahren


Marginal Content

Wir sind für Sie da

Juliane Mehner
Leiterin Marketing
030/232 58 - 751
E-Mail schreiben

Unser soziales Engagement

Sie interessieren sich für das soziale Engagement der GIP? 

 

Jetzt informieren!

Diese Seite finden Sie unter:http://www.gip-intensivpflege.de/ueber-die-gip/pflegenews/die-gip-gratuliert-zur-20-digab-jahrestagung/GIP Gesellschaft für medizinische Intensivpflege mbH 2014