Main Content

12.08.2015

Meisterliche Feier der Berlin Raptors

Gruppenbild von der Meisterfeier der Berlin Raptors. Foto: GIP-Team
Gruppenbild von der Meisterfeier der Berlin Raptors

Hoch soll’n sie leben – dreimal hoch. Bei sommerlichen Temperaturen lud der Deutsche Meister im Rollstuhlrugby Familie, Betreuer, Sponsoren und Freunde am vergangenen Wochenende nach „Neu Helgoland“ ein um für eine glorreiche Saison Danke zu sagen und sich selbst feiern zu lassen.
  

Bei 35 Grad im Schatten war jeder Gast froh über einen luftigen Platz am Wasser. Die Berlin Raptors, die am 24. April die Deutsche Meisterschaft im Rollstuhlrugby gewannen, hatten sich für ihre Siegesfeier, am 08. August, einen besonders schönen Ort ausgesucht. Das barrierefreie Restaurant Neu Helgoland an der Müggelspree in Köpenick lud zum Verweilen ein. Insbesondere die Plätze am Wasser waren heißbegehrt.

Dank an alle Unterstützer

Viele Naschereien standen beim Meisterbuffet zur Verfügung. Foto: GIP-Team
Viele Naschereien standen beim Meisterbuffet zur Verfügung

Michael Fiddeke eröffnete mit einer Rede das Buffet und bedankte sich in seiner Funktion als Trainer und Spieler bei seiner Truppe, die in diesem Jahr alles richtig gemacht und mit besonderem Spielspaß den Pott zurück an die Spree geholt hätten. Persönlich konnte er sich auch bei den beiden Geschäftsführern Marcus Carrasco-Thiatmar von der GIP sowie Frank Oehler von agivia bedanken, die seit Jahren das Team unterstützen.

Lange Sommernacht

Während die Sonne langsam unterging und das Wasser zum glitzern brachte, saßen die Gäste noch lange mit dem Team zusammen und schwelgten in Erinnerungen. Detlef erinnerte sich an erste Spiele in Köln, wo sie zwar haushoch verloren aber viel Spaß in den 10-Bett-Zimmern der Herberge hatten. Juniornationalspieler Dirk bedauerte, dass der Nachwuchs fehle und der Rollstuhlrugbysport auf dem Spiel stehe: „Es ist so viel mehr als ein Sport. Es gibt uns allen Halt und Energie“, erzählt er. Und Michael ergänzt: „Fast wie eine Selbsthilfegruppe, nur aktiver.“ Er appellierte an alle Kliniken und Therapeuten, ihre Patienten auf Rollstuhlrugby aufmerksam zu machen und so den Sport durch jungen Nachwuchs zukunftsfähig zu machen. Zum Abschluss bekam jeder Gast eine Flasche „Meistersekt“ und es wurde nochmal kräftig angestoßen.

 

 

Wer ist Deutscher Meister - Wir
Wer ist Deutscher Meister - Wir

Meisterliche Feier der Berlin Raptors


Marginal Content

Wir sind für Sie da

Juliane Mehner
Leiterin Marketing
030/232 58 - 751
E-Mail schreiben

Unser soziales Engagement

Sie interessieren sich für das soziale Engagement der GIP? 

 

Jetzt informieren!

Diese Seite finden Sie unter:http://www.gip-intensivpflege.de/ueber-die-gip/pflegenews/meisterliche-feier-der-berlin-raptors/GIP Gesellschaft für medizinische Intensivpflege mbH 2014