Ihr ambulanter Intensivpflegedienst in Lahr im Schwarzwald

Unser GIP Pflegeteam ist für Sie da

Wir versorgen seit über 20 Jahren intensivpflegebedürftige und beatmungspflichtige Patienten im eigenen Zuhause. Auch im Schwarzwald übernehmen wir gerne die Intensivpflege in Ihrem Versorgungfall.

Ihr ambulanter Kinderintensivpflegedienst in Lahr

Wir sind für Ihr Kind da

Vertrauen Sie als Angehörige und Eltern auf unsere langjährige Erfahrung in der häuslichen Kinderintensivpflege. Denn die fürsorgliche Pflege unserer jungen Patienten liegt uns ganz besonders am Herzen.

Ambulante Intensivpflege und Heimbeatmung in der Schwarzwald-Region

Wir pflegen dort, wo Sie uns brauchen

Als häuslicher Intensivpflegedienst sind wir auch im schönen Lahr/Schwarzwald, Schwanau, Meißenheim, Hohberg, Offenburg, Schutterwald, Neuried, Ortenberg, Ohlsbach, Gengenbach, Biberach, Zell am Harmersbach, Steinach, Haslach im Kinzigtal, Mühlenbach, Seelbach, Schuttertal, Ettenheim, Ringsheim, Mahlberg, Kippenheim, Herbolzheim, Kenzingen, Rheinhausen, Rust, Kappel-Grafenhausen und ganz Baden-Württemberg immer für Sie da. Gerne übernehmen wir die ambulante Pflege in Ihrem Versorgungsfall in und um Lahr. Vertrauen Sie auf unsere langjährige Erfahrung in der außerklinischen Intensivpflege von pflegebedürftigen Kindern und Erwachsenen.

Versorgte Krankheitsbilder und medizinische Indikationen

mappeMedizinische Indikationen
  • Invasive oder nicht-invasive Beatmung | Heimbeatmung
  • Tracheotomie | Absaugpflichtigkeit
  • Sauerstoffpflichtigkeit
  • PEG-Versorgung (perkutane endoskopische Gastrostomie)
  • PEJ-Versorgung (perkutane endoskopische Jejunostomie)
  • Parenterale Ernährung/Portversorgung
  • Notwendigkeit einer permanenten Überwachung von Vitalparametern
mappeTypische Krankheitsbilder
  • COPD
  • Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)
  • Muskeldystrophie
  • Muskelatrophie
  • Morbus Duchenne
  • Spinale Muskelatrophie (SMA)
  • Erworbene Hirnschädigungen
  • Multiple Sklerose | MS
  • Wachkoma
  • Locked-In-Syndrom
  • Apallisches Syndrom
  • Infantile Zerebralparese
  • Critical-Illness-Syndrom
  • Halsmarklähmungen
  • Tumorbedingte Erkrankungen
  • Gendefekte
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Morbus Pompe
  • Mukoviszidose
mappeSpeziell in der Kinderintensivpflege
  • Angeborene oder erworbene Hirnschädigungen, z. B. nach Ertrinkungsunfall
  • Folgen der Frühgeburtlichkeit, z. B. Bronchopulmonale Dysplasien oder Bradykardie-Apnoe-Syndrom
  • Angeborene Syndrome und Fehlbildungen, z. B. Pierre-Robin-Sequenz oder Joubert-Syndrom
Wir beraten Sie gern

auch in Ihrem spezifischen Intensivpflege Versorgungsfall.

GIP häusliche Intensivpflege - Kontakt Teamleitung Case Management
In Lahr / Schwarzwald

Unser Case Management

Tel. 07131 / 279 2176

icon-button-whatsapp-whiteicon-button-mail-whiteicon-button-phone-white

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns ganz bequem eine Mail über unser Online-Formular und wir rufen Sie zurück.

Ihre Pflegeanfrage online
GIP-Intensivpflege-Erwachsene-Home-Teaser
Intensivpflege für Erwachsene
GIP-Intensivpflege-Kinder-Home-Teaser
Kinderintensivpflege
GIP-Intensivpflege-Wohngemeinschaft-Home-Teaser
Bundesweite WGs