Rollstuhl-Urlaub in London

Tips für einen barrierefreien Städtetrip in Englands Hauptstadt

London hat sich im Laufe der Zeit auf Besucher, die nicht so flott auf den Beinen sind oder die Stadt mit dem Rollstuhl erobern möchten, eingestellt.

Londons öffentliche Verkehrsmittel

Speziell die Busse sind ein sehr behindertenfreundliches Transportmittel. Es gibt sehr viele Niederflurbusse. Zudem verfügt jeder Bus über eine ausfahrbare Rampe.

Um problemlos mit dem Rollstuhl einen Zugang zu der U-Bahn zu erhalten, verfügen fast alle Stationen über ein extra breites Eintrittstor. 

Die meisten schwarzen Taxis sind rollstuhlgerecht. Drehsitze, Rampen, Trittstufen und aushängbare Türen bieten zusätzliche Hilfe für Fahrgäste.

Der Zugang zur Straßenbahn ist stufenfrei. Für Sehschwache oder Blinde gibt es an jeder Haltestelle einen Taststreifen. 

 

 

Themse-Rundfahrten für Rollstuhlfahrer

Für Rollstuhlfahrer komplett zugänglich sind auch die Fähren. Wer Lust hat, London auch auf dem Wasserweg zu erkunden, für den sind alle Anlegestellen komplett zugänglich. Die meisten Themsenboote sind sehr behindertengerecht und neue Boote haben zumeist fest zugeordnete Rollstuhlplätze. Es lohnt sich trotzdem die Bootsbetreiber vor Abfahrt zu kontaktieren, inwiefern die Boote für Rollstuhlfahrer geeignet sind. Die größeren Bahnhöfe für den Nahzugverkehr auf der Insel sind zu großen Teilen ebenfalls behindertenfreundlich ausgestattet. An den kleineren, lokalen Stationen muss sich oftmals noch Zugang über Treppen geschaffen werden. Es kann aber vereinbart werden, dass Mitarbeiter der Eisenbahngesellschaft am Bahnhof warten und die Betroffenen sicher zum Zug begleiten. Rampen ermöglichen dort das Ein- und Aussteigen.  

 

Gelebte Inklusion

London ist immer eine Reise wert. Die Stadt hat eine facettenreiche Historie und Sehenswürdigkeiten von Weltruf. Westminster Abbey, St Paul's Cathedral, Tower of London, Buckingham Palace, das Riesenrad London Eye oder Madamme Tousauds sind nur einige von unzähligen tollen Attraktionen. Nicht nur für Fußgänger, auch für Rollstuhlfahrer hat Englands Hauptstadt mittlerweile einiges zu bieten. Denn spätestens seit den olympischen und paralympischen Spielen 2012 präsentiert sie sich zunehmend barrierefrei.  

 

Vergünstigungen bei Londons beliebten Sehenswürdigkeiten

London bietet viele Attraktionen. Vom British Museum, dem London Eye bis zu Madame Tussauds – die Stadt hat für jeden etwas im Programm. Viele der Besuchermagnete bieten für Menschen mit besonderen Bedürfnissen Vergünstigungen, barrierefreie Zugänge und behindertengerechte Sanitäranlagen an. Es wird aber empfohlen den Behindertenausweis in englischer Sprache übersetzen zu lassen. Bei vielen Sehenswürdigkeiten, wie z.B. Tower of London, Madame Tussauds, London Eye, London Dungeon oder The View from the Shard ist der Eintritt für die Begleitperson kostenlos und es gibt teilweise ermäßigte Tickets.  

 

Ein bisschen Planung sollte dennoch sein

Es kann schon mal vorkommen, dass man in einem Restaurant etwas länger auf einen Tisch warten muss oder, dass die U-Bahn ziemlich voll ist und man erst die zweite oder dritte Bahn nehmen kann. Alles in allem ist London aber gelebte Inklusion. Kein Wunder, es ist gesetzlich verboten Behinderte zu diskriminieren. Unternehmen sind daher auch schadenersatzpflichtig sollten sie es doch tun. Um diese wunderbare Stadt in vollen Zügen genießen zu können, ist es trotzdem ratsam, ein wenig im Voraus zu planen. 

Unterkünfte in London: Immer mehr Hotels haben barrierefreie Zimmer

Viele Hotels haben Lichtanlagen für schwerhörige und gehörlose Menschen installiert. DisabledGo bietet extra Zimmer-Suchmaschinen, bei denen explizit Zimmer für beeinträchtige Personen gesucht werden können. Es ist dennoch ratsam, das jeweilige Hotel vor Buchung zu kontaktieren.

Große Hotelketten wie die Accor-Gruppe, das Holiday Inn Express oder das Premier Inn sind sehr gut auf die unterschiedlichen Bedürfnisse angepasst. Es gilt auch hier vorher zu erfragen welche Zimmer eine berollbare Dusche eingebaut haben.

Link-Liste: Weitere Infos zu barrierefreiem Urlaub in London

Informationen zu barrierefreien Unterkünften in London:
Disabledholidays.com 

Planung und Suche nach passenden Unterkünften:
Disabledholidayinfo.org.uk 

Guide zu barrierefreien Unterkünften, Freizeitaktivitäten, Restaurants u.v.m.
Disabledgo.com 

Weitere hilfreiche Informationen
Accessibleguide.co.uk 

Charity-Organisation mit Informationen zu Unterkünften, Ausflugszielen und Restaurantempfehlungen:
Tourismforall.org.uk

Weitere News

Mehr aktuelle Nachrichten, Berichte und Informationen zu Veranstaltungen der GIP und GIP Bayern.

GIP-haeusliche-Intensivpflege-GIP-News-Teaser
GIP News
GIP-haeusliche-Intensivpflege-Job-News-Teaser
Job News
GIP-haeusliche-Intensivpflege-Patientenberichte-Teaser
Patientenberichte
GIP-haeusliche-Intensivpflege-Termine-Teaser
GIP Termine