Patienten-Kurztrip Die Toten Hosen in Berlin

Die Toten Hosen im Astra Kulturhaus Berlin: GIP-Patient Stefan war dabei

Nach langer Corona-Pause endlich wieder ein Live-Konzert!

Kein Fußballstadion. Kein Mega-Festival. Keine riesige Konzertarena, sondern ein kleiner Club im Herzen Berlins. Die Toten Hosen spielten am 26.05.2022 im restlos ausverkauften Astra Kulturhaus in Berlin Friedrichshain ein "Aufwärmkonzert" für die anstehende Tour. Anlass war die Plattenveröffentlichung "Alles aus Liebe – 40 Jahre Die Toten Hosen“. GIP-Patient Stefan war beim Hosen Live-Comeback nach Corona mit dabei und wie auch die 1.400 anderen Fans vollauf begeistert.

Aufwärmkonzert, aber bitte mit Vollgas

Die Toten Hosen standen bei ihrem "Freundschaftsspiel" in Berlin knapp zwei Stunden auf der Bühne und gaben von Anfang an Vollgas. "Ein sehr gutes, energiegeladenes Konzert" lautete Stefans Fazit nach dem Auftritt, auch wenn die Spielzeit für seinen Geschmack doch "ein wenig kurz geriet".

Für Stefan und die Hosen war es das erste Konzert nach der langen Corona-Pause. Dementsprechend groß war die Vorfreude. Und die Düsseldorfer Rockband lieferte ab. "Man konnte merken, dass die Hosen nach gut zwei Jahren Corona, wieder richtig Bock hatten. Es wurden alte Raritäten wie z. B. "Achterbahn" auf Wunsch des Publikums rausgeholt", so Stefan. Er konnte das Konzert seiner jung gebliebenen Punk-Helden nur acht Meter von der Bühne entfernt auf einer speziellen Rolli-Bühne miterleben.

Die regulären Tickets für das "Aufwärmkonzert" der Hosen im Astra Kulturhaus waren logischerweise binnen weniger Minuten vergriffen. Rolli-Tickets gab es nur per Mail-Anmeldung. Stefan war schnell und hatte Glück.  

 

40 Jahre Hosen, 18 Jahre Fan

Frontmann Campino und Kollegen feiern mit ihrer aktuellen Tour 40 Jahre Die Toten Hosen. Hosen-Fan Stefan ist noch nicht ganz so lange dabei. Etwa 18 Jahre dürften es aber mittlerweile doch sein. Die legendäre "Friss oder Stirb"-Tour hatte es ihm angetan. Danach gab es kein Leben mehr ohne die Hosen und ihre Hymnen wie "Pushed Again", "Liebeslied", "Verschwende deine Zeit" oder "Reisefieber".

Bei der Anzahl der besuchten Konzerte ist sich Stefan nicht ganz sicher. Sieben oder acht waren es jedoch mindestens. Denn live sind die Hosen eine Klasse für sich und ihre Songs viel besser als jede Studioaufnahme – schnell und kraftvoll, genauso wie es Stefan mag.

Neben den Hosen stehen noch Alben von Bands wie Marteria, Deichkind, Kraftklub und Jan Delay in Stefans gut sortierten Plattenschrank. Musik ist ein wichtiger Teil seines Lebens.

 

Das Pflegeteam immer dabei

Bei Konzerten ist auch sein GIP-Pflegeteam stets mit dabei. Seine Erkrankung, Muskeldystrophie Duchenne, macht es nötig. Nach Berlin begleiteten ihn Joachim und Wolfgang. Mit ins Konzert kam dann nur Pfleger Joachim. Und auch er war schwer begeistert von der energiegeladenen Show.

 

Der Kalender ist voll

Als nächste Konzerte stehen Kraftklub in Lingen sowie – natürlich – Die Toten Hosen und Marteria in Bremen in Stefans Tour-Kalender. Nach den letzten Corona-Monaten gilt es schließlich einiges nachzuholen.

Stefan ist dankbar und freut sich auf die anstehenden Live-Events: "Ich bin froh, dass das Leben jetzt wieder etwas normaler läuft und man wieder Veranstaltungen besuchen kann. Ich finde es zugleich super und bin dankbar, dass meine Pflegekräfte jeden Ausflug mitmachen. Sei es 2018 nach Dänemark, 2019 nach New York oder 2021 ins Disneyland Paris." Im September ist ein erneuter Besuch im Disneyland geplant. Viel Spaß!

Weitere News

Mehr aktuelle Nachrichten, Berichte und Informationen zu Veranstaltungen der GIP und GIP Bayern.

GIP-haeusliche-Intensivpflege-GIP-News-Teaser
GIP News
GIP-haeusliche-Intensivpflege-Job-News-Teaser
Job News
GIP-haeusliche-Intensivpflege-Patientenberichte-Teaser
Patientenberichte
GIP-haeusliche-Intensivpflege-Termine-Teaser
GIP Termine