Rare Disease Day 2018

11. Tag der Seltenen Erkrankungen

Am letzten Tag des Monats Februar findet jedes Jahr der "Rare Disease Day", der Tag der seltenen Erkrankungen statt. Der Slogan lautet in diesem Jahr „Show your rare, Show your care“.

Am 28. Februar sind wir alle "selten"

Am 28. Februar 2018 ist Rare Disease Day, der internationale Tag der Seltenen Erkrankungen. In Deutschland appelliert die ACHSE: "Setz dein Zeichen für die Seltenen". Bekennen Sie Farbe und posten Sie Ihr Foto oder Video mit dem #ShowYourRare oder starten Sie eine Aktion, laden Sie Familie, Freunde, Kollegen ein mitzumachen - virtuell oder "in Echt". 

Mit weltweiten Veranstaltungen und Aktionen soll an diesem Tag auf das Thema seltene Erkrankungen aufmerksam gemacht und die Solidarität mit den Betroffenen gefördert werden. Gleichzeitig sollen Patienten, die von diesen Erkrankungen betroffen sind, sowie deren Familien und Betreuungspersonen gewürdigt werden.  

 

Viele Veranstaltungen in ganz Deutschland

Auch in deutschen Städten wird es in diesem Jahr wieder zahlreiche Veranstaltungen geben, darunter z.B. in Berlin, Hamburg, Hannover, Würzburg, Leipzig, Jena, Lübeck oder Bielefeld. Mehr Informationen zu den einzelnen Aktionen finden Sie unter: www.achse-online.de.   Koordiniert und organisiert wird der Tag der Seltenen Erkrankungen von EURORDIS, einer nicht-staatlichen Allianz von 705 Patientenorganisationen aus 63 Ländern, gemeinsamen mit den Nationalen Allianzen für seltene Krankheiten. Die Teilnehmerzahl nimmt von Jahr zu Jahr zu. So beteiligten sich 2015 hunderte Patientenorganisationen auf der ganzen Welt am Tag der Seltenen Erkrankungen.  

 

ACHSE-Forderungen an die Politik

ACHSE ist die Stimme von vier Millionen Menschen, die in Deutschland mit einer der mehr als 6.000 Seltenen Erkrankungen leben; zusammen mit den Menschen, die ihnen nahe stehen, sind somit etwa 15 Millionen Menschen von einer Seltenen Erkrankung betroffen. Als Dachverband von mehr als 130 Selbsthilfeorganisationen setzt die ACHSE sich für eine Verbesserung der Lebensqualität und Lebensdauer der Betroffenen ein.  

 

Forschung vorantreiben und Zugang zu Medikamenten sicherstellen

Es gibt immer noch zu wenige Behandlungsmöglichkeiten. Deren Erforschung muss weiter vorangetrieben werden, denn Forschen hilft heilen. Des Weiteren soll der Zugang zu den wenigen zugelassenen Medikamenten für Menschen mit Seltenen Erkrankungen auch tatsächlich gewährt sein und nicht durch unrealistische Preisverhandlungen oder bürokratisches Verhalten einzelner Krankenkassen o. ä. faktisch unmöglich gemacht werden.  

 

Strukturen der Selbsthilfe stärken

Selbsthilfeorganisationen wie die ACHSE übernehmen immer mehr Aufgaben und Verantwortung im deutschen Gesundheitswesen. Dieser Beitrag zu der von allen gewünschten Patientenorientierung des Gesundheitswesens soll durch eine Finanzierung der allgemeinen Kosten der Dachverbände gewährleistet werden. 

Achse Forderungen an die Politik

ACHSE appelliert: Setz dein Zeichen für die Seltenen  

Alle Forderungen hier im PDF download

http://www.achse-online.de/de/was_tut_ACHSE/bundestagswahl2017/Forderungen-ACHSE-Bundestagswahl-2017.pdf

Weitere News

Mehr aktuelle Nachrichten, Berichte und Informationen zu Veranstaltungen der GIP und GIP Bayern.

GIP-haeusliche-Intensivpflege-GIP-News-Teaser
GIP News
GIP-haeusliche-Intensivpflege-Job-News-Teaser
Job News
GIP-haeusliche-Intensivpflege-Patientenberichte-Teaser
Patientenberichte
GIP-haeusliche-Intensivpflege-Termine-Teaser
GIP Termine