Standhafter Protest gegen RISG

Mit RISG ab ins Heim: Der krasseste Horror für Betroffene und Angehörige

Freitägliche RISG-Mahnwache vor dem Bundesgesundheitsministerium

Auch an den beiden vergangenen Freitagen, den letzten im Oktober 2019, protestieren wir gemeinsam mit dem ALS mobil e.V. und einer Kollegin der SAB GmbH vor dem Bundesgesundheitsministerium gegen das von Jens Spahn geplante Reha- und Intensivpflegestärkungsgesetz (RISG).

 

 

Das Motto der 10. Mahnwache:

Ein unheilsamer Geist geht um, Spahns RISG heißt er und zwingt beatmete Menschen ins Sanatorium...

Auch, wenn dies etwas polemisch klingen mag, genau so empfinden es Betroffene und Angehörige. Sie gruseln sich nicht nur an Halloween vor Bundesgesundheitsminister Spahns Gesetzesentwurf, der nachhaltig in ihre Persönlichkeitsrechte eingreift und versucht, den lange Zeit geltenden Grundsatz „ambulant vor stationär" abzuschaffen. Die betroffenen Menschen haben Angst vor dem Verlust ihrer Selbstbestimmung, ihres Rechts auf Teilhabe und der letztich der Zwangsabschiebung in ein Pflegeheim.

 

Freiheit ist zu Hause!

Zur mittlerweile 10. Mahnwache gegen RISG kamen am 25. Oktober 2019 nicht nur die üblichen Berliner Aktivisten, sondern wiederholt Betroffene und Angehörige aus ganz Deutschland, um für den Erhalt ihrer Freiheit zu mahnen, die letzlich ein Zuhause bedeutet, das sie selbst wählen. Besonders gerührt war unser Team von der Mutter eines beatmeten Kindes, die sich mit Blumen und lieben Worten bei den standhaften Protestanten bedankte.

 

Wir kommen wieder, Herr Spahn...

Die sich wöchentlich wiederholende Mahnwache vor dem Bundesgesundheitsministerium in der Friedrichstraße 108, Berlin-Mitte begann am 18. August 2019 und soll bis zur parlamentarischen Entscheidung im Bundestag bzw. Bundesrat aufrecht erhalten werden. Neben weiterführenden Protesten aller Art kommt es hierbei vor allem auf ein kontinuierliches Mahnen an. Wer den wöchentlichen Protest unterstützen möchte, ist herzlich willkommen.

Die nächste Mahnwache findet am Freitag, den 01.11.2019 von 11.00 bis 13.00 Uhr vor dem BMG in Berlin statt!

1/9
10. Mahnwache gegen #RISG: Freiheit ist zu Hause!
RISG bedeutet für Betroffene eine Last und fesselt sie zukünftig an stationäre Einrichtungen.
Herr Spahn, wie soll ich meinem beatmeten Kind RISG erklären?
Herr Spahn, dies ist kein Halloween-Joke: RISG macht Betroffenen tatsächlich Angst!
Mit RISG ab ins Heim: Der krasseste Horror seit Jahren!
Bisher wenig diskutiert: Gesundheitliche Folgen von stationären Zwangseinweisungen durch u.a. multiresistente Keime.
Herr Spahn, auf welcher Seite der Macht stehen Sie mit RISG?
9. Mahnwache gegen #RISG: Auch Wachkomapatienten haben Rechte Herr Spahn!
Stoppt RISG! Stoppt den Spahnsinn!

Weitere News

Mehr aktuelle Nachrichten, Berichte und Informationen zu Veranstaltungen der GIP und GIP Bayern.

GIP-haeusliche-Intensivpflege-GIP-News-Teaser
GIP News
GIP-haeusliche-Intensivpflege-Job-News-Teaser
Job News
GIP-haeusliche-Intensivpflege-Patientenberichte-Teaser
Patientenberichte
GIP-haeusliche-Intensivpflege-Termine-Teaser
GIP Termine